Ausgewählte Beiträge

Wie die iberischen Christen das neue Volk Gottes wurden. Die Bibel in der christlich-iberischen Historiographie vom 8. bis zum 12. Jahrhundert

Patrick S. Marschner, Österreichische Akademie der Wissenschaften Abstract: In the aftermath of the Berber-Arab conquest of the Iberian Peninsula in 711, the Visigothic Kingdom fell and the Arabs ruled major parts of the region. Christian chroniclers of the Iberian Peninsula between the 8th and 12th centuries reflected, among other things,…

Authentische Inszenierungen: Gedanken zum Corona-Tagebuch

von Camila Delgado Mai 2020: Pandemiezeit. Tägliche Unsicherheit über die Zukunft. Keine voraussehbaren Bedingungen. Die Menschen werden von einem unsichtbaren Feind bedroht. Außer den empfohlenen Hygienemaßnahmen scheint gegen diesen Feind nur das Abwarten in der eigenen Wohnung die einzige Lösung zu sein. Man wird durch die Beobachtung des Ganzen zu…

Ökonomische Analyse des Rechts: Von Pauschalablehnung zu Pragmatismus

von Simon Willaschek Dieser Beitrag ist Teil der Mini-Serie mit studentischen Beiträgen aus dem Seminar “Interdisziplinäre Rechtstheorie” im Sommersemester 2019 an der HU Berlin. Obwohl die Ökonomische Analyse des Rechts (ÖAR) in den Vereinigten Staaten bereits zum rechtswissenschaftlichen Mainstream gehört und seit den 1970er Jahren auch in Deutschland rezipiert, angewandt und…

Zur Geschichte des Stadtarchivs Ellwangen

Das Stadtarchiv Ellwangen ist ein Produkt behördlichen Drucks „von oben“: Nach wiederholten Aufforderungen der Aufsichtsbehörde, die umfangreichen Altaktenbestände auszulichten und aufzunehmen beschloss der Ellwanger Gemeinderat im November 1937 die Neuordnung der vernachlässigten Altregistratur und eine umfangreiche Aktenaussonderung. Es existierte damals weder ein Aktenverzeichnis noch ein Aktenplan. Die Ordnungsarbeiten sollte der…

Seminare im digitalen Semester

von Alexander Lasch Beitragsbild: https://pxhere.com/en/photo/971635 In diesem Semester sind wir mit Vorlesungen und Seminaren in den digitalen Raum gewechselt – Lehrende und Studierende. Zentral ist es in diesen Kontexten, ‚Studierende zu digital unterstützten interaktiven Lernaktivitäten anzuregen‘ (Nationaler Bildungsbericht 2020). In diesem Beitrag, den ich nach und nach erweitere, möchte ich…

Familismus in der Coronakrise

von Magdalena Müssig & Louka Maju Goetzke In der aktuellen Krisensituation der Corona-Pandemie können wir eine Privilegierung und Stärkung der Familie beobachten. Medien und Politiker:innen vermitteln die Botschaft, es sei nun geboten, die eigenen Sozialkontakte zu beschränken und sich ins Private zurückzuziehen. Kontakte sollen vermieden werden – es sei denn,…

Digitale Souveränität: Definition und Voraussetzungen

© guvendemir / istockphotos In diesem Beitrag geht es um eine Definition des Konzepts der digitalen Souveränität zu illustrieren, und die wichtige Rolle, die der einzelne Mensch darin spielen kann. In seinem einführenden Vortrag »Digitale Souveränität – Ein Ordnungsangebot« nähert sich Basanta Thapa vom Kompetenzzentrum Öffentliche IT (ÖFIT) dem Begriff der Souveränität und…

Kritische Zusammenfassung von Magdalena Krampe zu U. Verstegen, Recycling, Triumph oder Aneignung? Zum Phänomen der „Spolierung“ und dessen kultureller Prägung in der Spätantike und im Frühislam, in: K. Droß-Krüpe – S. Föllinger – K. Ruffing (Hrsg.), Antike Wirtschaft und ihre kulturelle Prägung, Philippika 98 (Wiesbaden 2016) 267–305

Mit dem Terminus der Spolie – ein Begriff des 16. Jahrhunderts – ist zwangsläufig die Debatte verbunden, ob es sich bei dem Phänomen um ein intendiertes Konzept handele oder es schlicht auf Materialmangel zurückzuführen sei. Dabei wurden nicht ausschließlich dezidierte Baumaterialien erneut verarbeitet, sondern auch Skulpturen und Dekor. Insbesondere Kapitelle,…

Die Suche nach dem ,eigenen Klang‘ – 5in10 mit Elmir Mirzayev

Foto: privat. Elmir Mirzayev ist ein  Komponist, Musikwissenschaftler und Publizist. Er stammt aus Aserbaidschan. Von 2019 bis 2021 ist er als EUME-Fellow mit dem Institut für Slawistik und Hungarologie der Humboldt-Universität zu Berlin assoziiert. In seiner Forschung befasst er sich mit dem Thema “Between Modernity and the Archaic: The 20th-Century…

Sciendum est que… Notarielle Schriftlichkeit des Mittelalters in einem neuen Licht

Die okzitanischen Urkunden der communes notarii de Moisiaco 1000 Worte Forschung: Dissertation (Romanische Philologie) mit dem Titel „Sprachgeschichte als Kommunikationsgeschichte: Volkssprachliche Notarurkunden des Mittelalters in ihren Kontexten. Mit einer Analyse der okzitanischen Urkundensprache und der Graphie.“, eingereicht bei der Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften der Universität Regensburg, verteidigt am…

19. Juni 1620: Wieder bereit zum Dienst

Im Frühsommer 1620 liefen die Vorbereitungen für den Feldzug auf bayerischer Seite auf Hochtouren. Und man war tatsächlich gut vorbereitet. Sorgen machte allerdings Johann Tserclaes von Tilly, der die Truppen der Katholischen Liga als Generalleutnant führen sollte. Denn er war bereits geraume Zeit krank. Am 19. Juni 1620 aber meldete…

Kolumne „Kurz vorgestellt“: Das Klimakarussel von LAPIZ in Hamburg (2020)

Der Weg von Hamburg nach Davos ist weit Trotz Gleichgewichtsstörung dreht sich das Klimakarussell in schwindelerregendem Tempo weiter: Der Hamburger Street-Artist LAPIZ stellt die Ohnmacht der Politik in Bezug auf den Klimawandel dar – mit Merkel, Scholz und Scheuer im ewigen Merry-Go-Round. Die Werk-Kolumne „Kurz vorgestellt“. Von Hamburg bis in…

Katholisches Sachsen. (K)eine transkulturelle Verflechtungsgeschichte

Eine Rezension zu Benjamin Gallin: Katholische Arbeiter im Mutterland der Reformation. Konfession und Arbeitsmigration in Sachsen 1871–1914. Paderborn u.a.: Ferdinand Schöningh, 2019 (= Veröffentlichungen der Kommission für Zeitgeschichte. Reihe B, Forschungen, Bd. 134). ISBN 978-3-506-79246-4, verfasst von Lubina Mahling Religion, Migration, rasanter gesellschaftlicher Wandel, Identität und Zugehörigkeit: Stichwörter und Themen…

Plötzlich Fernlehre: Digitalisierung in Zeiten der Corona-Pandemie

Von Alda Arias Suarez Stellen Sie sich vor, Sie bieten ein Seminar an einer deutschen Hochschule an. Wenige Wochen vor Veranstaltungsbeginn erhalten Sie Neuigkeiten, mit denen keiner rechnen konnte: Nahezu alle internationalen Flüge werden gestrichen, und auch Inlandsreisen sind nur noch begrenzt möglich. Das größte Problem dabei: Sie selbst befinden…

Der Schrei nach Leben – Oder der Ruf nach Authentizität

Filmszenen aus „Der Schrei nach Leben“ (Quelle: www.filmjuwelen.de) Wie authentisch muss, bzw. kann Holocausterinnerung in Literatur und Film sein? Ein Vater kommt von einer Geschäftsreise aus Osteuropa heim. Seine Frau und seine vier Kinder erwarten ihn bereits sehnsüchtig. Für jedes der Kinder und für seine Frau hat er Präsente mitgebracht.…

Galerielicht – Bildlicht I / Galllery lighting and Picture light

C. de Baellieur / F. II Francken, Galerie eines Sammler / Gallery of a Collector Detail, c. 1625, Sammlung Schönborn-Buchheim, © RGS/Ghezzi Im Laufe des 16. Jahrhunderts begann die lange Tradition der Kunst-, Wunder- und Raritätenkabinette, die vor allem zur Zeit der Renaissance als ein Weltenmodell mit hochtrabenden Universalitäts- und…