Ausgewählte Beiträge

Mittelalterliche Minnekästchen: Zwischen Sehnsucht, Verbot und Spiel

Während die äußerlichen Verzierungen von mittelalterlichen Minnekästchen die Betrachter*innen in romantische Bilderwelten entführen, werfen die leeren Innenräume Fragen über den Gebrauch der Kästchen auf – so auch das im Hessischen Landesmuseum in Darmstadt. Unbekannter Künstler, Minnekästchen, 2. Hälfte 15. Jh., Pferdeknochen und Holz, 7,4 x 15 x 18,4 cm, Hessisches…

Ewig im Lockdown?

Der Digitalisierungsschub ist bei den wissenschaftlichen Bibliotheken der Haupteffekt der Covid-19-Krise. Sie bauen ihre digitalen Services weiter aus und stellen so viele E-Books und E-Journals zur Verfügung, wie der Markt und die Etats hergeben. Anfangs hatten die Bibliotheken auch keine andere Wahl, als mit einer Digitalisierungsoffensive auf die Beschränkungen zu…

Der Völkermord an den Armeniern im Osmanischen Reich

Deportation der Armenier aus Mezire. Bildquelle: Dänisches Nationalarchiv, Kopenhagen, KMA, Sammlung Nachlass Maria Jacobsen In einer dreiteiligen Miniserie schreibt Elke Hartmann über die Ereignisse und Hintergründe des Völkermords an den Armeniern im Osmanischen Reich sowie das Gedenken an diesen Genozid. Im ersten Teil geht sie auf den Verlauf und das…

Identitätsbildung in einer globalen Gesellschaft – Spielfeld der Möglichkeiten oder bedrohliches Chaos?

Jede Person hat eine Identität! So lässt sich aus dem breiten Diskurs in der westlichen Gesellschaft über dieses Thema schließen. Identität steht für das unverwechselbar Individuelle eines Menschen. „Das bin Ich!“ wissen wir und noch klarer erscheint uns: „Das bin nicht Ich!“ Dabei sind mit diesen Aussagen in den seltensten Fällen äußerliche Merkmale gemeint.…

Die Transformation liegt auf der Straße: Politischer Wandel und die Änderung von Straßennamen in Kattowitz

Autor: Matthäus Wehowski „Außer der Reihe“ bildet neben den Projektbeiträgen eine weitere feste Reihe des „Denken ohne Geländer“-Blogs. Diese bietet Forscher/-innen am HAIT sowie Gastautor/-innen Raum für Beiträge zu aktuellen Themen, die eng mit den Forschungsschwerpunkten am Institut verbunden sind. Die Bandbreite möglicher Perspektiven und Schwerpunkte ist groß. Sie reicht…

„Komplexforschung“: Fotodokumentation eines wissenschaftlichen Großprojekts am Institut für sorbische Volksforschung wiederentdeckt

(Ines Keller/Theresa Jacobs) Ende der 1980er Jahre wurden umfangreiche empirische Erhebungen zur Lebensweise und Kultur der Sorben/Wenden durchgeführt. Diese so genannte „Komplexforschung“ fokussierte auf gegenwärtige ethnisch-kulturelle, sprachliche, soziale und demografische Entwicklungen und Prozesse in der zweisprachigen Lausitz. Eine kürzlich wiederentdeckte Fotodokumentation gibt Einblicke in dieses wissenschaftliche Großprojekt. Landwirtschaft und Dorfentwicklung…

September 1620: Spinola überrennt die Kurpfalz

Eine Flugschrift gab vor, es ganz genau zu wissen: Unter dem Titel „Designation Deß Kriegsvolcks“1, mit dem Marquis Spinola an den Mittelrhein marschierte, wurden die Truppenstärken beider sich in dieser Region versammelnden Armeen aufgeführt. Während die Truppen der Union auf fast 28.000 Mann an Kavallerie und Fußvolk veranschlagt wurden, zählte…

Einheitsroman

„89/90“ von Peter Richter heißt die Antwort auf die Frage, welcher Roman am besten zum runden Einheitsfest passt. Der Autor war selbst dabei, als alles passiert ist, und er kann schreiben. Außerdem lenkt die Lektüre nicht zu sehr von den hegemonialen Narrativen der Gegenwart ab. Peter Richter: 89/90. Roman. München:…

Dummie – Definition: Digital Humanities

Eine Einführung in die digitalen Geisteswissenschaften (für Laien)   Umstritten, hochgelobt und weitestgehend unverstanden. Das SLUB TextLab hat sich die digitale Texterschließung und -analyse im Sinne der „Digital Humanities“ (DH) als einen Themenschwerpunkt auf die Fahne geschrieben. Dieser Beitrag liefert neugierigen Laien eine grobe Übersicht der digitalen Geisteswissenschaften. Folgeartikel werden…

Freiwilligkeit und Fürsorge in Transformation: Lokales Engagement im Dreiländereck

Von Maren Hachmeister Ein Beitrag aus dem Verbundprojekt „Multiple Transformationen. Gesellschaftliche Erfahrung und kultureller Wandel in Ostdeutschland und Ostmitteleuropa vor und nach 1989“ In den sozialistischen Staaten der DDR, der Volksrepublik Polen und der Tschechoslowakei war Gesundheit bis 1989 ein zentrales politisches Anliegen. Gerade weil das sozialistische System offiziell keine…

Soziale Medien und historisches Wissen

Beelitzer Heilstätten (Foto: Levke Harders, 2018) CC BY-NC-SA 4.0 DE Für History of Knowledge, den Blog des Deutschen Historischen Instituts in Washington, DC (DHI), denke ich darüber nach, wie bloggen, twittern und die Nutzung von Instagram mein historisches Arbeiten verändert haben. Hier geht es zum englischsprachigen Blogpost unter dem Titel…

GiD Lab: Interviewreihe „Schöne neue Welt? – Chancen und Grenzen medizinischen Fortschritts in Geschichte und Gegenwart“

Mit der Veranstaltungsreihe „Geisteswissenschaft im Dialog“ (GiD) leisten die Max Weber Stiftung und die Union der deutschen Akademien der Wissenschaften seit nunmehr zehn Jahren einen signifikanten Beitrag zum Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft. Dieses Jubiläum möchten wir zum Anlass nehmen, neue Wege zu beschreiten: Zukünftig werden wir unter dem Namen „GiD…

„Zach, there goes the civilized world.“ (Fallstudie 22: Deadly Premonition)

von Eugen Pfister Ein kleines verschlafenes Holzfällerstädtchen irgendwo im Mittleren Westen der Vereinigten Staaten, ein grausamer Ritualmord an einer jungen blonden Frau. Sie war wunderschön und jeder und jede scheint sie geliebt zu haben. Allerdings scheint aber auch jeder und jede ein dunkles Geheimnis zu haben. Der Rockabilly Greisler, die…

Ein Exkurs in die Kunstmarktforschung: Das digitale Mapping-Projekt ART | GALLERY GIS | COLOGNE

Dr. Nadine Oberste-Hetbleck, von der Universität zu Köln stellte im Rahmen des Kolloquiums Digital Humanities – Aktuelle Forschungsprojekte das seit März 2017 entwickelte ART | GALLERY GIS | COLOGNE vor. In Ihrem Vortrag „ART | GALLERY GIS | COLOGNE. Ein digitales Mapping-Projekt auf dem Weg zur Deep Map“ (YouTube Link),…

Corona, Kunst, Krise? – Landesregierungen unterstützen ihre Künstlerinnen und Künstler

Im Zuge der Pandemie haben sowohl die Bundesregierung als auch die Landesregierungen unterstützende Maßnahmen für den Erhalt des Kulturbetriebs beschlossen. Wie wirken sich die ökonomischen Verhältnisse und kulturpolitischen Impulse auf den Kunstbetrieb, und damit auf die Kunst selbst aus? Die Corona-Krise, die Bundesregierung und die Künstler*innen Mit der medial viel…

Bautzen in Serie

Im Rahmen eines Sonderprogramms anlässlich des 30-jährigen Jubiläums der Wiedervereinigung zeigt Arte ab dem 28. September eine Dokumentationsreihe über die ostsächsische Kleinstadt Bautzen. Die zehn im Auftrag des ZDF produzierten Folgen können bereits jetzt online in der Arte-Mediathek abgerufen werden.   Bautzen gilt in der öffentlichen Wahrnehmung nicht erst seit…

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search