FAQ

Wissenswertes vor dem Eröffnen eines Wissenschaftsblogs:

Wer kann bei de.hypotheses ein Wissenschaftsblog eröffnen?

Das Blogportal de.hypotheses ist eine Plattform, die allen Forschenden der Geistes- und Sozialwissenschaften offensteht. Dazu gehören Forschende (inklusive Promovierende) und Angehörige der Universitäten, Fachhochschulen, des Archiv- und Bibliothekswesens sowie von außeruniversitären Forschungsinstituten. Im Antrag auf Eröffnung eines Wissenschaftsblogs wird ein konkretes Projekt für das Blog abgefragt, das an eine wissenschaftliche Institution angegliedert sein muss.

Kann ein Blog mehrere Autorinnen oder Autoren haben?

Ja. Bei der Eröffnung des Blogs wird der Person, die den Antrag gestellt hat, ein Zugang als Administrator des Blogs erstellt. Der Administrator kann nun weitere Personen als Administratoren hinzufügen und unterschiedliche Nutzungsberechtigungen innerhalb des Blogs vergeben (neben Administrator ist das Redakteur, Autor, Mitarbeiter, Abonnent). Die Benutzerrechte werden im Backend unter Benutzer > Neu hinzufügen vergeben.

Kann ich mit anderen Autorinnen und Autoren ein gemeinsames Nutzerkonto verwenden?

Technisch ist das möglich. Prinzipiell raten wir aber davon ab, für mehrere Personen ein gemeinsames Benutzerkonto zu verwenden. WordPress – die Software, auf der de.hypotheses basiert – ist dafür vorgesehen, Einzelkonten zu verwalten. Nutzen mehrere Personen dasselbe Nutzerkonto, wird in den Metadaten des Beitrags der Name des Benutzerkontos als Autor hinterlegt. So kann es zu fehlerhaften Zitationen kommen, wenn Lesende die Zitation über Literaturverwaltungsprogramme wie Citavi oder Endnote herunterladen, sowie zu fehlerhaften Zuordnungen in Open Access Suchmaschinen wie BASE und Datenbanken wie WorldCat. Ein individuelles Benutzerkonto für jeden Autor und jede Autorin hat außerdem den Vorteil, dass Informationen zum Autor oder zur Autorin sowie ein Avatar-Bild als Kasten unter den Artikeln erscheinen können. So ist schnell sichtbar, wer Autor oder Autorin eines Artikels ist und der Autorenname wird in Datenbanken und im Zitationsmanager korrekt angezeigt.

Kann ich mehrere Wissenschaftsblogs auf de.hypotheses eröffnen?

Ja, Autorinnen und Autoren können gleichzeitig mehrere Blogs führen. Das kann beispielsweise ein Blog sein, indem über laufende Forschung berichtet wird, ein weiteres zu einem einzelnen Forschungsprojekt und ein drittes Blog, das ein Seminar begleitet. Für jedes Blog muss ein eigener Antrag gestellt werden.

Kann ich ein Blog eröffnen, das thematisch außerhalb der Geistes- und Sozialwissenschaften angesiedelt ist?

Nein. de.hypotheses ist eine Plattform für Wissenschaftsblogs aus den Geistes- und Sozialwissenschaften. Alle Blogprojekte müssen daher unabdingbar thematisch in diesem Bereich angesiedelt sein. Sollte Ihr Projekt interdisziplinär angelegt sein und zumindest ein Teilaspekt davon den Geistes- und Sozialwissenschaften zuzuordnen sein, stellen Sie gerne einen Antrag!

Kann ich ein Blog eröffnen, obwohl ich einer Institution im Ausland angehöre?

Ja, das stellt kein Problem dar.

Welche Sprachen sind bei de.hypotheses verfügbar?

Ein Blog kann in jeder beliebigen Sprache geschrieben werden. Die Benutzeroberfläche im Frontend und Backend kann auf Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch, Italienisch oder Portugiesisch eingestellt werden.

Gibt es die Möglichkeit, mehrsprachige Blogs zu erstellen?

Ja und Nein. Derzeit bietet de.hypotheses keine Möglichkeit, über einen einzigen Klick die Sprache eines Blogs zu wechseln (so, wie man es von mehrsprachigen Websites kennt). Ein Tool, um diese Funktion zu ermöglichen, befindet sich aktuell im Testverfahren. Bis eine technische Lösung zur Verfügung steht, empfehlen wir ein Workaround: Für jede Sprache, in der veröffentlicht wird, wird eine Kategorie angelegt (bspw. Deutsch, Englisch, Französisch). Diese Kategorien werden dann im Navigationsmenü aufgelistet, sodass durch einen Klick auf den entsprechenden Reiter im Menü alle Artikel in der jeweiligen Sprache erscheinen. Es besteht auch die Möglichkeit, verschiedene Blogs für die jeweiligen Sprachen zu beantragen. Natürlich können Beiträge und Seiten in jeder Sprache verfasst werden.

Kann ich den Inhalt eines bereits existierenden Blogs in mein neues Wissenschaftsblog bei de.hypotheses importieren?

Ja, wenn es sich um ein WordPress- oder Blogger/Blogspot-Blog handelt. Im Formular zur Registrierung auf dem Blogportal Hypotheses können Sie den Import von bereits veröffentlichten Inhalten auf ein neues Blog anfragen (Schritt 2). Nach der Erstellung des Blogs schicken Sie die zu importierenden Daten als XML-Datei an die Mailadresse blogs at maxweberstiftung.de und geben dabei die URL Ihres neuen Blogs an.

In WordPress erhalten Sie die XML-Datei in der linken Seitenleiste unter Werkzeuge > Export.

Technische Voraussetzungen:

Muss ich auf meinem Computer WordPress installieren oder kann ich das Blog im Browser bearbeiten?

Sie brauchen WordPress nicht auf Ihrem Rechner zu installieren. Das Blog kann einfach im Browser bearbeitet werden.

Wer kümmert sich um Updates und technische Wartung für mein Blog?

Um Updates und Wartung kümmert sich das Team von OpenEdition. So können Bloggende sich ganz auf das Wesentliche konzentrieren – das Schreiben von Blogbeiträgen.

Welche Funktionen und Plug-Ins stehen bei de.hypotheses zur Verfügung? Gibt es bestimmte Funktionen, die nicht zur Verfügung stehen?

Im Bloghaus findet sich eine Übersicht über alle Plug-Ins, die bei de.hypotheses zur Verfügung stehen. Dort finden sich auch Informationen zu Einschränkungen in der Nutzung von WordPress, die bei de.hypotheses notwendigerweise vorgenommen werden: Da die internationale Blogplattform Hypotheses mehrere tausend Blogs beherbergt, legen wir besonderen Wert auf Stabilität und Sicherheit. Aus diesem Grund können Bloggende selbst beispielsweise keine Themes installieren oder Plug-Ins hinzufügen. Das Team von Hypotheses prüft laufend neue Themes und Plug-Ins und entscheidet über deren plattformweite Installation.

Welche Dateiformate werden bei Uploads akzeptiert?

Bei de.hypotheses ist der Upload in folgenden Dateiformaten möglich:

  • Bilder: .jpg, .jpeg, .png, .gif, .webP
  • Audio und Video: .mp3, .mp4, .mov, .avi, .wmv, .midi, .mid, .wav
  • Text: .doc, .odt, .txt, .rtf
  • Tabellen: .ods, .csv, .xls
  • Andere: .pdf, .zip, .ppt

Mehr Informationen zum Einbetten von multimedialen Inhalten gibt es in diesem Artikel im Bloghaus.

Wie groß ist der maximale Speicherplatz, der für mich auf de.hypotheses verfügbar ist?

Es gibt keine Begrenzung, wie viele Dateien hochgeladen werden dürfen. Einzelne Dateien dürfen jedoch nicht größer als 10 Megabytes (Mb) sein.

Der Antrag auf Eröffnung eines Wissenschaftsblogs: Etappen und Schritte

Wie stelle ich einen Antrag auf Eröffnung eines Wissenschaftsblogs auf de.hypotheses?

Um ein Wissenschaftsblog bei de.hypotheses zu beantragen, füllen Sie unser Online-Formular “Blog eröffnen” aus. Das Formular ist auf Deutsch, Französisch, Englisch und Spanisch verfügbar. Es werden keine Anträge per Mail oder als PDF-Dokument entgegengenommen. Um die Vorbereitung des Antrags zu erleichtern, steht ein PDF-Dokument des Antrags als Leseausgabe zur Verfügung.

Das Formular ist in vier Teile aufgeteilt:

  • Grundlegende Informationen über das zukünftige Blog
  • Die Migration eines existierenden Blogs (falls zutreffend)
  • Thematische Klassifizierungen
  • Persönliche Angaben

Die Eingaben im Online-Formular können gespeichert werden, sodass die Arbeit am Antrag auch in mehreren Intervallen möglich ist. Es muss allerdings jeweils ein Schritt abgeschlossen werden, damit die Angaben in diesem Teil gespeichert werden. Nach dem Speichern erhalten Sie per Mail einen Link, der es Ihnen ermöglicht, zu Ihrem letzten Speicherort zurückzukehren.

Wenn Sie den Antrag schon anhand des PDF-Formulars vorbereitet haben, dauert das Ausfüllen etwa zehn Minuten.

Muss ich dafür etwas bezahlen?

Die Eröffnung eines Wissenschaftsblogs bei de.hypotheses ist kostenlos. Es gibt keine kostenpflichtige Version der Plattform mit zusätzlichen Möglichkeiten. Werbung wird auf den Blogs nicht geschaltet.

Wie suche ich eine URL aus?

Die URLs auf de.hypotheses haben die folgende Anordnung: NameIhresBlogs.hypotheses.org

Jedes Blog ist demnach eine Subdomain der Haupt-URL von Hypotheses.

Bei Ihrem Antrag dürfen Sie selbst das passende Präfix für Ihre URL wählen. Die gewünschte URL (exklusive .hypotheses.org) darf nicht mehr als zwölf Zeichen haben und keine Sonderzeichen oder Bindestriche enthalten. Eine Kombination aus Buchstaben und Zahlen ist möglich. Wir raten dazu, eine kurze URL zu wählen, die leicht zu merken ist und möglichst aussagekräftig ist. Es ist außerdem ratsam, auf weit verbreitete Begriffe (wie z.B. Geschichte) zu verzichten, um Verwechslungen zu vermeiden. Die URL sollte auch keine Abkürzungen, die fest mit bestimmten Marken oder Institutionen verbunden sind, enthalten (sofern es nicht tatsächlich Blogs dieser Institutionen sind).

Bitte beachten Sie, dass die URL, die Sie im Antrag angeben, verbindlich ist und sich anschließend nicht mehr ändern lässt.

Wie konkret muss meine Vorstellung des Blogprojekts (Schritt 1) im Antrag aussehen?

Die Vorstellung des Blogprojekts im ersten Schritt des Antrags ist das zentrale Element Ihres Antrags. Sie muss nicht besonders lang sein, sollte aber folgende Elemente enthalten:

  • Eine klare Definition des Themas Ihres Blogs;
  • Angaben dazu, wie der redaktionelle Prozess aussehen soll (wie also die Inhalte für den Blog ausgewählt werden und wie viele Personen am Blog beteiligt sind);
  • Welche Ziele Sie mit dem Blog verfolgen und schließlich
  • Die Zielgruppe, die Sie ansprechen wollen.

Die Vorstellung sollte auf das Blogprojekt fokussiert sein und nicht Ihre Forschungsvorhaben generell vorstellen.

Ich weiß nicht, was ich bei Schritt 3 – Thematische Klassifizierungen – für die Klassifizierungen von OpenEdition, ISI und OST angeben soll.

Die Klassifizierungen dienen zunächst unserem Team dazu, Ihren Blogantrag in der inhaltlichen Prüfung richtig einordnen zu können. Wenn das Blog dann später in den Katalog von OpenEdition aufgenommen wird, wird die hier von Ihnen angegebene thematische Klassifizierung übernommen, damit das Blog in der Suchmaske des Katalogs richtig eingeordnet, gefiltert und gefunden werden kann. Unter den Klassifizierungen von OpenEdition können Sie zwei Hauptkategorien wählen. Bei den Klassifizierungen des OST (Observatoire des Sciences et des Techniques) besteht die Möglichkeit, vier Nebenkategorien anzugeben.

Uns ist bewusst, dass die Klassifizierungen nicht immer passgenau auf jeden Blogantrag zugeschnitten sind. Wir bitten Sie, diejenigen Kategorien zu wählen, die Ihrem Blogprojekt am nächsten kommen. Die Kategorien können zu einem späteren Zeitpunkt auch geändert werden.

Wie lange dauert es durchschnittlich, bis ich eine Rückmeldung auf meinen Blogantrag erhalte?

Die Bearbeitung eines Blogantrags dauert in der Regel nicht länger als drei bis vier Arbeitstage (exklusive Wochenenden). Sie kann sich gelegentlich etwa in der Ferienzeit o.ä. verzögern. Falls Sie nach einer Woche noch keine Antwort erhalten haben, melden Sie sich gerne unter blogs at maxweberstiftung.de.

Nach welchen Kriterien wird entschieden, ob mein Antrag auf ein Wissenschaftsblog bei de.hypotheses bewilligt wird?

Die Anträge auf Eröffnung eines Wissenschaftsblogs werden vom Community Management formal geprüft und bearbeitet. In Einzelfällen kann auch der wissenschaftliche Beirat in die Entscheidung einbezogen werden.

Folgende Auswahlkriterien leiten die Entscheidung:

  • Es sollte ein klar definiertes Blogprojekt beschrieben werden.
  • Es muss eine akademische Anbindung des Antragstellenden vorliegen.
  • Das Blogprojekt muss den Geistes- und Sozialwissenschaften zuzuordnen sein.

Es gibt keine Vorgaben zu den Themen der Wissenschaftsblogs, außer, dass sie dem Gebiet der Geistes- und Sozialwissenschaften zuzuordnen sind. Die Vielfalt an Themen, Formen und Funktionen für die Blogs der Hyposphäre ist sehr groß. Möglich sind:

  • Blogs von Forschungsgruppen
  • Blogs zu einem Dissertationsprojekt
  • Seminarbegleitende Blogs (Masterprogramm oder Blogs zu einer Veranstaltung)
  • Blogs, die eine Veröffentlichung begleiten
  • Wissenschaftliche Newsletter in Blogform
  • Blogs einer wissenschaftlichen Einrichtung
  • Blogs über Quellen und Ressourcen
  • Fotoblogs
  • Blog zu einer Debatte
  • Archäologische Ausgrabungsblogs

Sollten Sie noch Fragen haben oder sich nicht sicher sein, ob Ihr Antrag die Kriterien erfüllt, schreiben Sie uns gerne eine Mail an: blogs at maxweberstiftung.de.

Kann ich meinen Antrag bearbeiten, nachdem ich ihn abgeschickt habe?

Bevor das Blog eröffnet ist, können wir noch Änderungen am Antrag vornehmen. Schreiben Sie uns dazu direkt an: blogs at maxweberstiftung.de.

Nächste Schritte: Mein Wissenschaftsblog bei de.hypotheses

Ist mein Blog ab dem Moment seiner Erstellung online?

Ja, aber keine Sorge – das Blog ist anfangs nur auffindbar, wenn man die URL kennt! Zum Zeitpunkt der Einrichtung werden die Blogs noch nicht von den Bots der Suchmaschinen besucht. Es ist also sehr unwahrscheinlich, dass jemand zufällig auf das Blog stößt. Die Sichtbarkeit in den Suchmaschinen verbessert sich, je mehr Inhalte und innere Struktur das Blog bekommt. Zur Suchmaschinenoptimierung bei de.hypotheses gibt es mehr Informationen in diesem Artikel im Bloghaus.

Kann jeder und jede mein Blog kostenlos lesen?

Ja.

Welche Tools stehen mir zur Erstellung des Blogs zur Verfügung und wo gibt es allgemeine Informationen?

Wir führen über das ganze Jahr Online- und Präsenzworkshops durch. Informationen dazu werden grundsätzlich über das Redaktionsblog, die Mailingliste und über Twitter verbreitet.

Im Bloghaus gibt es darüber hinaus zahlreiche Artikel und ein Technik-FAQ, das häufig gestellte Fragen rund um die technischen Aspekte des Wissenschaftsbloggens und die Nutzung von WordPress beantwortet. Wir empfehlen, sich gleich zu Anfang im Bloghaus insbesondere mit den Artikeln unter “Überblick” vertraut zu machen. Bei weiteren Fragen steht die Mailingliste der Bloggenden (deutschsprachige-blogs at groups.openedition.org) zum Erfahrungsaustausch zur Verfügung. Das Community Management kann unter blogs at maxweberstiftung.de erreicht werden.

Kann der oder die Verantwortliche eines Blogs wechseln, wenn der Blog einmal in Betrieb genommen wurde?

Ja, das ist kein Problem. Bitte informieren Sie dazu das Team von de.hypotheses unter folgender Email-Adresse: blogs at maxweberstiftung.de. Der oder die neue Verantwortliche wird dann die allgemeinen Geschäftsbedingungen der Plattform schriftlich akzeptieren müssen. Ein formloser Passus dazu in der E-Mail an uns reicht hierzu aus.

Welche Verpflichtungen habe ich als Autor oder Autorin eines Wissenschaftsblogs?
Keine Verpflichtungen zur Publikation

Sie haben keinerlei Verpflichtung, in einem bestimmten Rhythmus (oder überhaupt) Beiträge zu publizieren. Es ist zum Beispiel durchaus denkbar, zu Beginn eines Forschungsprojekts sehr aktiv zu bloggen, dann eine zweijährige Pause einzulegen, und dann das Bloggen in größeren Abständen wieder aufzunehmen.

Rechtliche Verpflichtungen

Es bestehen eine Reihe rechtlicher Verpflichtungen als Verantwortliche/r eines Wissenschaftsblogs. Da die Blogs in Kooperation mit der französischen Organisation OpenEdition entstehen und die Server, auf denen die Blogs laufen, in Frankreich stehen, greift geltendes französisches Recht. Wie das deutsche Recht sieht auch das französische Recht vor, dass der/die Verantwortliche mit Name, Adresse, Mailadresse und (dienstlicher) Telefonnummer im Impressum (NameIhresBlogs.hypotheses.org/credits) aufgeführt ist. So ist es ebenfalls in den allgemeinen Geschäftsbedingungen von OpenEdition festgelegt, denen Sie mit Antragstellung zustimmen (Artikel 6: Publisher’s commitments).

Als Verantwortliche/r sind Sie für alle auf Ihrem Blog publizierten Inhalte verantwortlich und tragen die Verantwortung dafür, dass nichts publiziert wird, das gegen geltendes Recht verstößt. Das beinhaltet unter anderem die Verpflichtung, keine Inhalte (Fotos, Audiodateien, Videos, Texte, etc.) zu veröffentlichen, ohne sich an die angegebenen Verwendungsvorgaben zu halten oder gar Inhalte zu veröffentlichen, deren Verwertungsrechte Sie nicht besitzen.

Verpflichtung zur Einhaltung wissenschaftlicher Standards

Darüber hinaus sind die Bloggenden verpflichtet, die Ausrichtung von de.hypotheses als Plattform für Wissenschaftsblogs der Geistes-und Sozialwissenschaften zu respektieren. Sie sollten die einschlägigen wissenschaftlichen Standards respektieren und respektvoll, rational und strukturiert argumentieren. Als einschlägige wissenschaftliche Standards verstehen wir die von der DFG im Kodex “Leitlinien zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis” festgelegten Prinzipien (insbesondere Leitlinie 1 zu den allgemeinen Prinzipien und Leitlinie 14 zur Autorschaft). Der Kodex kann hier abgerufen werden.

Wie werden die Inhalte meines Blogs verbreitet?

Die Wissenschaftsblogs bei de.hypotheses sind eingebettet in ein System, das sich den Prinzipien der Open Science und des Open Access verpflichtet hat. In diesem Sinne betreibt unsere Partnerorganisation OpenEdition den Blogkatalog, der es Nutzenden ermöglicht, die Wissenschaftsblogs nach Stichworten zu durchsuchen oder sich interessengeleitet im Katalog umzuschauen. Darüber hinaus indexieren mehrere andere Datenbanken die Wissenschaftsblogs, so zum Beispiel die Bielefelder Suchmaschine für Open Access-Publikationen BASE oder der französische Suchassistent Isidore. Auch in der Zentralen Zeitschriftendatenbank und in WorldCat sind unsere Blogs verzeichnet, sobald sie eine ISSN erhalten haben.

Hinzu kommt, dass Ihr Blog dank der Anbindung an die Plattform Hypotheses im Laufe der Zeit sehr gut von den Suchmaschinen indexiert und so für ein breites Publikum sichtbar wird. Andere Lesende stoßen über Zitate – entweder in anderen Blogs oder aber in wissenschaftlichen Printpublikationen – auf Ihr Blog. Nicht zuletzt bewirbt das Community Management sehr aktiv die Inhalte der Wissenschaftsblogs aus der de.hypotheses-Community in den sozialen Medien (Twitter und Facebook)

Sie selbst können Ihr Blog bewerben, indem Sie beispielsweise die Beiträge in Ihren Social Media-Kanälen verbreiten, das Blog bei Konferenz- oder Seminarvorträgen erwähnen und den Link in Ihre E-Mail-Signatur aufnehmen. Bei Twitter freuen wir uns immer, wenn wir mit @dehypotheses erwähnt werden und retweeten gerne. Für Vorschläge für Beiträge für die Startseite und unseren Slider sind die Hashtags #dehypostart und #dehyposlide vorgesehen.

Wann wird mein Blog in den Katalog von OpenEdition aufgenommen?

Blogs werden in regelmäßigen Abständen in den Katalog von OpenEdition aufgenommen und erhalten darüber eine größere Sichtbarkeit. Dafür müssen die Blogs mindestens ein halbes Jahr regelmäßig aktiv gewesen sein, mindestens acht ausführliche wissenschaftliche Beiträge veröffentlicht haben und es muss absehbar sein, dass die Blogs weiterhin aktiv bleiben.

Wann bekommt mein Blog eine ISSN?

Das Community Management schlägt der Deutschen Nationalbibliothek in regelmäßigen Abständen Blogs zur Vergabe von ISSN vor. Dazu muss eine Reihe von Kriterien erfüllt sein, siehe dazu ausführlich diesen Artikel im Bloghaus. Das Community Management prüft laufend die Erfüllung der Kriterien für die Katalogaufnahme und die ISSN und veranlasst beides selbständig. Sie erhalten eine Nachricht, wenn Ihr Blog in den Katalog aufgenommen wurde oder eine ISSN erhalten hat. Sie können uns aber gerne darauf aufmerksam machen, wenn Sie die Kriterien als erfüllt erachten und die Aufnahme in den Katalog oder eine ISSN für Ihr Blog wünschen.

Was passiert, wenn ich mein Blog nicht weiterführen kann/möchte?

Es gibt verschiedene Gründe, aus denen Bloggende ihr Wissenschaftsblog für eine bestimmte Zeit nicht weiterführen können oder möchten. Blogs, die ein bestimmtes Forschungsprojekt begleitet haben, müssen nach Abschluss des Projekts nicht weitergeführt werden. Manchmal sprechen private oder berufliche Gründe dagegen, weiter zu bloggen. Wir empfehlen, in diesem Fall einen Beitrag zu verfassen, der ankündigt, dass das Blog zukünftig nicht weitergeführt wird, die Beiträge aber weiterhin einsehbar sind. In diesem Fall sollten Sie zugleich die Kommentarfunktion für das gesamte Blog deaktivieren.

Es gehört zur guten wissenschaftlichen Praxis Blogs auch dann online zu lassen, wenn sie nicht weiter gepflegt werden. Denn die Inhalte können weiterhin für Lesende von Interesse sein, außerdem wurden Ihre Artikel möglicherweise zitiert und sollten weiterhin abrufbar sein. Wenn Sie trotz dieser Bedenken möchten, dass Ihr Blog gelöscht wird, schicken Sie bitte eine Mail an blogs at maxweberstiftung.de.

Wie lange existiert ein Wissenschaftsblog?

Es gibt keine vorgesehene Lebenszeit für ein Wissenschaftsblog. Ihr Blog kann ohne zeitliches Limit im Netz bleiben, selbst wenn das Blog inaktiv ist.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search