Ausgewählte Beiträge

17. Januar 1622: Der Reichshofrat gutachtet zur Oberpfalz

dk-blog Militärisch war die Sache längst erledigt: Der geächtete Pfalzgraf hatte nach Böhmen längst auch die Oberpfalz verloren, jetzt ging es nur noch um die Kontrolle über die rheinpfälzischen Stammlande. Doch was sollte mit der Oberpfalz geschehen? Zu der Frage äußerte sich der Reichshofrat am 17. Januar 1622 in einem…

Wie weit ist die Digitalisierung der schriftlichen Überlieferung fortgeschritten? (2)

Es hat sich gezeigt (vgl. meinen Blogpost vom 10. Januar 2022), dass eine Einschätzung der aktuellen Digitalisierungsquote besonders im Hinblick auf das 18. und 19. Jahrhundert schwierig ist (vom 20. Jahrhundert ganz zu schweigen). Das Problem ist die unklare Gesamtmenge der ab dem 18. Jahrhundert im deutschen Sprachraum erschienenen Druckwerke.…

Auf tönernen Füßen stehen

Danger Dans „Das ist alles von der Kunstfreiheit gedeckt“ als Reflexionsaufgabe für Verfassungsrecht und Kunstsystem Daniel Arjomand & Nursan Celik Der Song „Das ist alles von der Kunstfreiheit gedeckt“ des Künstlers Danger Dan erscheint auf den ersten Blick recht unspektakulär als eine künstlerische Gestik der Irritation, oder vielmehr: Provokation, wie…

Opening to Open Access: 10 Fragen an Kai Matuszkiewicz

Name: Kai Matuszkiewicz Forschungsschwerpunkt: Medienwissenschaften Mit welchen 3 Sätzen würden Sie sich vorstellen? Mein Name ist Kai Matuszkiewicz. Ich bin Medienwissenschaftler und arbeite aktuell an der Philipps-Universität Marburg, wo ich das medienwissenschaftliche Open-Access-Fachrepositorium „media/rep/“ koordiniere. Zu meinen Forschungsschwerpunkten zählen Open Science und Open Access, Game Studies, Mediendidaktik, Medienproduktion und -rezeption…

Alles im grünen Bereich. Gärten und Gartenkultur in Gandersheim (18.-19. Jahrhundert)

Von Ansgar Schanbacher Die Geschichte der städtischen Nutzgärten wurde bisher häufig wenig beachtet. Anlässlich der 2023 in Bad Gandersheim geplanten niedersächsischen Landesgartenschau wird am Beispiel dieser Stadt nach der Bedeutung von Gärten im städtischem Raum sowie ihrer Rolle für die Subsistenz der Stadtbewohner in der Zeit vor 1900 gefragt. Die…

„If I have seen further it is by standing on ye sholders of Giants“[a]. Wie Studierende zur Erarbeitung eines Forschungsüberblicks angeleitet werden können

Das Schreiben eines Forschungsüberblickes stellt für Studierende häufig eine hohe Hürde dar. Deshalb möchte ich eine Übung vorstellen, die Studierende anleitet, anhand einer kleinen Auswahl an Forschungsbeiträgen kooperativ einen Forschungsüberblick zu schreiben. Zugleich wird ihnen vermittelt, welche Informationen erforderlich sind und wie sie einen zur Fragestellung passenden roten Faden entwickeln…

Provenienzforschung in a Nutshell: A never ending story

von Hannah Schneider Gründungsbestand‘ in der Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung. (Foto: Hannah Schneider)Vor knapp 1 ½ Jahren habe ich an dieser Stelle das Forschungsprojekt in der Bibliothek im Archiv der sozialen Demokratie (AdsD) der Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) vorgestellt. In den vergangenen Monaten ist einiges passiert. Wir haben beinahe alle Provenienzen der Bücher…

Von der Ambivalenz des Schattens

Ich habe nicht viele sehr klare Erinnerungen an meine frühe Kindheit, nur einzelne Fetzen und Dialoge und Bilder, die verschwommen irgendwo in den Tiefen meines Gehirns ruhen und wie alte Zeitungen langsam vergilben. Komischerweise erinnere ich mich aber noch relativ genau, oder denke zumindest, dass ich das tue, an einen…

Das Neujahrsfest der Bäume und die Wiederherstellung des Alls

Das Neujahrsfest der Bäume betont wie kein anderes jüdisches Fest die Verbundenheit des Menschen mit Gottes Schöpfung und seine Verantwortung für sie. In der rabbinischen Auslegung zum Buch Kohelet heißt es, dass Gott Adam direkt nach dessen Erschaffung alle Bäume im Garten Eden zeigte und zu ihm sprach: „Nimm dich…

Hoffnung – ein Mechanismus zur Bildung frühneuzeitlicher Revolten und Aufstände?

Im Frühjahr 1671 fand sich ein ungarischer Kleinadeliger, Franz Káthay, zum Tode verurteilt: Er war der Rebellion schuldig befunden worden, weil er sich an der sogenannten Wesselényi-Verschwörung, einem Aufstand der ungarischen Aristokratie mit dem Ziel, Kaiser Leopold I. aus dem Haus Habsburg vom ungarischen Thron zu stoßen, beteiligt hatte.1 Káthay…

Forschungsperspektiven der Digital Humanities: Das Research Seminar der Max Weber Stiftung

[gab_log] Geisteswissenschaft als Beruf Mit großem Erfolg fand im Herbst/Winter 2021 ein Research-Seminar des Arbeitskreis Digital Humanities der Max Weber Institutionen statt. In drei Onlinevorträgen wurden eine 3D-Rekonstruktion eines Badezimmers des Palais Beauharnais, die Konzeption einer Datenbank des LAHWA-Projekts sowie das Repertorium Germanicum Online vorgestellt. Der 2016 gegründete Arbeitskreis Digital…

Die Meere der Postschifffahrt

1864 erschien in Justus Perthes’ Geographischer Anstalt in Gotha eine Karte, die weit über die thüringische Provinz auf die Meere hinauswies. Der leitende Kartograph August Petermann versäumte es nicht, zu dieser »Allgemeine[n] Welt-Karte in Mercator’s Projection zur Uebersicht der Postschifffahrt und neuerer Reisen um die Erde« (Abb. 1) von Hermann…

Bergbau, Dekolonisierung und der Kalte Krieg: Die Kongokrise

Vor sechzig Jahren tobte ein bitterer Konflikt in der Republik Kongo – einem der größten eben unabhängig gewordenen afrikanischen Staaten. Vier Fraktionen im Land erhoben entweder den Anspruch darauf, das Land zu regieren, oder…

Nodegoat: Eine web-basierte Forschungsumgebung für die Geisteswissenschaften

Wissenschaftler:innen im Bereich der Geisteswissenschaften welche mit Daten und deren Visualisierungen arbeiten sind vertraut mit der Problematik der Mehrdeutigkeit von Daten. Der folgende Beitrag möchte deshalb aufzeigen welche möglichen Lösungsansätze die web-basierte Forschungsumgebung Nodegoat (Bree & Kessels 2013) hier bietet. Einführend werden die grundsätzlichen Möglichkeiten die Nodegoat bietet besprochen, wobei…

Fundaufnahme im Fränkische Schweiz Museum Tüchersfeld

Die letzten Wochen des Jahres 2021 vergingen für mich wie im Fluge. An einem Tag noch schnell die fertig bearbeiteten Funde in das Magazin des Historischen Vereins Bamberg bringen, am nächsten Tag noch einige Literaturrecherchen abschließen und den Tag darauf unterwegs, um neue Funde aufzunehmen. Für neue Blogeinträge war daher…

Ein Mann und sein Hund: Initialen von einem Unbekannten aus dem Jahr 1321

Der Titel, der ungewollt den eines misslungenen Films von Francis Huster mit Jean-Paul Belmondo aus dem Jahr 2008 zitiert, suggeriert vielleicht eine sentimentale Geschichte. Und ein bisschen ist das auch so. Die Urkunden, um…

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search